40.000
  • Startseite
  • » Kinder auf dem Arm nicht immer bespaßen
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Kinder auf dem Arm nicht immer bespaßen

    Auch Babys haben ein Ruhebedürfnis. Deshalb sollten Eltern ihre Sprösslinge nicht ständig bespielen. Das ist besonders wichtig bei den Kindern, die am liebsten auf dem Arm von Mutter oder Vater schlafen.

    Ob ein müdes Kind hingelegt und alleingelassen werden möchte, hängt vom Charakter ab. «Manche geraten in Panik, wenn sie abgelegt werden», erklärt die Hebamme Margarita Klein aus Hamburg. Viele kleine Kinder würden gerne auf dem Arm von Erwachsenen einschlafen. Das setze aber voraus, dass die Eltern nicht die ganze Zeit «Tuttitu» oder «Dullidulli» sagen, so die Expertin vom Deutschen Hebammenverband. Stattdessen sollten sie Ruhe ausstrahlen, damit das Baby eben diese findet.

    Bundesverband der Hebammen: www.hebammenverband.de

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!