Archivierter Artikel vom 05.02.2010, 12:52 Uhr
Neuss

Kind nach Rettung aus eisigem See in Lebensgefahr

Nach der dramatischen Rettungsaktion von drei Kindern aus einem zugefrorenen See im rheinischen Neuss schwebt ein neunjähriger Junge weiter in Lebensgefahr. Sein Zustand sei kritisch, sagte ein Polizeisprecher. Auch seine beiden zehnjährigen Freunde seien noch im Krankenhaus. Ein Hubschrauber und Feuerwehrleute hatten zwei der Jungen gestern retten können, die ins dünne Eis eingebrochen waren. Der Neunjährige geriet mehrmals mit dem Kopf unter Wasser. Er konnte leblos geborgen werden. Der Junge wurde wiederbelebt.