Kind kann Auskunftsanspruch einschränken

Berlin (dpa/tmn). Ein 16-Jähriger kann sehr wohl entscheiden, ob sein nicht sorgeberechtigter Vater Auskunft über seinen Gesundheitszustand bekommen darf. So lautet das Urteil eines Gerichts, das damit dem Auskunftsanspruch des Vaters widersprach.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net