40.000
  • Startseite
  • » Kiffen und Psychosen: Selbsttest informiert über Risiko
  • Aus unserem Archiv
    Köln

    Kiffen und Psychosen: Selbsttest informiert über Risiko

    Regelmäßiger Cannabis-Konsum kann das Risiko für den Ausbruch einer Psychose erhöhen. Der Selbsttest «cannabis check» auf «drugcom.de» wurde jetzt durch einen Fragebogen zu psychischen Erkrankungen ergänzt.

    Kiffen
    Regelmäßiges Kiffen kann Psychosen und Schizophrenie auslösen. Ein Selbsttest informiert über das persönliche Risiko. (Bild: dpa)

    Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln hin. Die Teilnehmer beantworten zunächst Fragen zu ihrem Konsum, zur Wirkung und nach den Gründen fürs Kiffen. Dann werden sie gefragt, ob sie in den vergangenen Jahren Veränderungen an sich bemerkten wie Konzentrationsstörungen, zunehmende Isolation oder Reizbarkeit. Am Ende bekommen sie eine auf sie zugeschnittene Ausstiegsempfehlung. Die Informationen werden laut der BZgA nicht an Dritte weitergegeben.

    Zum Selbsttest: dpaq.de/check

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!