40.000
Aus unserem Archiv

Kieler Woche: Mit Kurzprogramm geht es weiter

Kiel (dpa) ­ Mit flauen Winden und einem verkürzten Regattaprogramm hat der zweite internationale Teil der Kieler Woche begonnen. Wie schon an einigen Tagen zuvor blieb Wettfahrtleiter Jobst Richter nichts übrig, als den Großteil der geplanten Wettfahrten abzusagen.

Schulschiffe
Die Regatta der Segelschulschiffe lenkte von den flauen Windverhältnissen ab.

Lediglich die Kielboote J24, Platu 25 und Folkeboote konnten ein Kurzprogramm absolvieren. Den ersten deutschen Sieg sicherte der Berliner Ingo Lochmann in der Flotte der Kielboote vom Typ Platu 25. Auch das spannendste Duell in dieser Hälfte der Kieler Woche wurde vertagt: Ob Rekordsieger Wolfgang Hunger im 505er alleiniger König der 116. Kieler Woche bleibt, wird sich bis Sonntag entscheiden. Der Arzt aus Strande siegte 17 Mal, sein direkter 505er-Konkurrent Jorgen Bojse-Møller bislang 16 Mal.

Die meisten Segler begrüßten die Entscheidung der Wettfahrtleitung, so wie der Kieler-Woche-Sieger und F-18-Segler Helge Sach aus Zarnekau: «Wir waren auch draußen und zeitweise gab es sogar genug Wind, um im Doppeltrapez zu stehen. Aber auf der Bahn hätte es für ein reguläres Rennen wohl nicht gereicht.» Bis zum Finale der Kieler Woche am 27. Juni bleiben den internationalen Klassen nun nur noch drei Wettfahrttage.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

17°C - 30°C
Montag

18°C - 29°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 33°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!