Archivierter Artikel vom 04.03.2011, 12:22 Uhr
Mettmann

Kenia verschiebt Visa-Erhöhung

Kenia erhöht seine Visagebühren erst ab Juli. Bis dahin werde der seit 2009 gültige Satz von 20 Euro oder 25 US-Dollar für Urlauber ab 16 Jahren gelten, teilt das Tourismusbüro Kenias mit. Kinder bis 16 Jahren müssen bis Ende Juni keine Gebühr bezahlen.

Ursprünglich sollte das Visum schon ab Januar dieses Jahres 40 Euro beziehungsweise 50 US-Dollar kosten. Doch nun verschiebt Kenia die Erhöhung, um in der Nebensaison zwischen März und Juni mehr Touristen anzulocken. Ab Sommer dieses Jahres ist es mit dem günstigen Tarif aber vorbei. Denn Kenia muss laut dem Tourismusbüro seine Visagebühren an die der ostafrikanischen Gemeinschaft angleichen. Dazu gehören Uganda, Tansania, Ruanda und Burundi.

Webseite des Tourismusbüros Kenia