Archivierter Artikel vom 27.08.2011, 19:14 Uhr

Keine westlichen Polizisten in Libyen erwünscht

Bengasi (dpa). Der libysche Übergangsrat erwägt wegen der angespannten Sicherheitslage im Land, Polizisten aus arabischen oder anderen muslimischen Staaten zu stationieren. Eine Hilfe durch westliche Sicherheitskräfte schloss der Vorsitzende des Rates, Mustafa Abdul Dschalil, kategorisch aus. Gleichzeitig sagte er, dass es derzeit keine gesicherten Informationen über den Aufenthaltsort des untergetauchten Diktators Muammar al-Gaddafi gebe. Es gibt Gerüchte, wonach Gaddafi versuchen soll, sich nach Tunesien abzusetzen.