40.000

Keine weiteren Toten nach Flugunfall bei Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall (dpa) – Nach dem Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge in der Luft, bei dem zwei Menschen starben, sind nach Angaben der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung keine weiteren Leichen gefunden worden. Es sei nicht mit weiteren Toten zu rechnen, sagte ein Sprecher. Ums Leben kamen der Pilot eines viersitzigen Sportflugzeugs, der alleine an Bord war, sowie der Pilot eines einsitzigen Ultraleichtflugzeugs. Beide waren gestern beim Landeanflug auf den Adolf Würth Airport bei Schwäbisch Hall aus bisher ungeklärter Ursache zusammengestoßen und abgestürzt.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Montag

10°C - 24°C
Dienstag

11°C - 21°C
Mittwoch

8°C - 20°C
Donnerstag

5°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!