Kapstadt

Keine Verbalattacken von Maradona vor Spiel gegen Deutschland

Kurz vor dem Viertelfinale der Fußball-WM gegen Deutschland hat Argentiniens Trainer Diego Maradona versöhnliche Töne angeschlagen. Wie schon Joachim Löw vorher vermied es Maradona, die Stimmung weiter anzuheizen. Deutschland sei ein Gegner, mit dem sich Argentinien schon historische Duelle geliefert habe, sagte er. Mit keinem Wort ging der Coach auf die Vorwürfe von Bastian Schweinsteiger ein, der den Argentiniern provokantes Verhalten und Respektlosigkeit vorgeworfen hatte.