40.000
  • Startseite
  • » Keine Siege für deutsche EM-Quali-Gegner
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Keine Siege für deutsche EM-Quali-Gegner

    Deutschlands Gegner in der EM-Qualifikation sind zum Auftakt ins neue Länderspieljahr sieglos geblieben. Österreich verlor beim WM-Zweiten Niederlande 1:3, Belgien kam gegen Finnland nicht über ein 1:1 hinaus.

    Niederlande - Österreich
    Der Niederländer Wesley Sneijder feiert sein Tor gegen Österreich.

    Die von Guus Hiddink trainierte türkische Fußball-Nationalmannschaft spielte gegen den Asien-Cup-Halbfinalisten Südkorea ebenfalls Remis (0:0). Das vom früheren Bundestrainer Berti Vogts betreute Aserbaidschan verlor in Dubai gegen Ungarn mit 0:2. Deutschlands nächster Gegner Kasachstan erreichte in Antalya ein 1:1 gegen Weißrussland.

    Lothar Matthäus entging mit der bulgarischen Nationalmannschaft nur knapp einer Blamage in Estland. Der deutsche Rekord-Nationalspieler kam in seinem vierten Spiel als Nationaltrainer Bulgariens in Tallinn nur zu einem 2:2 (1:1). Konstantin Wassiljew (20./80.) traf für die Esten, Iwelin Popow bewahrte die Bulgaren mit zwei Elfmetertoren (41./83.) vor einer Niederlage. In den vorigen Spielen unter Matthäus' Regie hatte Bulgarien gegen Serbien verloren (0:1) und gegen Wales (1:0) und Saudi-Arabien (2:0) zwei Zu-Null-Siege eingefahren.

    In Amsterdam trafen Wesley Sneijder (28. Minute), der Schalker Bundesliga-Profi Klaas Jan Huntelaar (48.) und Dirk Kuyt per Elfmeter (70.) für den WM-Zweiten. Dem Bremer Marko Arnautovic (84.) gelang nur noch der Ehrentreffer. In der Qualifikation für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine sind die Österreicher am 3. Juni in Wien Gastgeber für die DFB-Elf, die in der Gruppe A mit 12 Punkten klar vor Österreich (7) führt. Belgien führte in Brüssel dank eines Tores von Axel Witsel (61.) lange 1:0, doch Roni Porokara sicherte den Finnen (90.+1) das Remis.

    Sergej Ostapenko bewahrte Kasachstan mit seinem Tor in der 88. Minute vor der drohenden Niederlage. Wjatscheslaw Hleb hatte die Weißrussen mit einem verwandelten Elfmeter (45.) in Führung gebracht. Die DFB-Elf trifft am 26. März in Kaiserslautern zum zweiten Mal in der Ausscheidung für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine auf die Kasachen, die im Oktober in Astana mit 3:0 bezwungen worden waren. Die kasachische Mannschaft wird seit einigen Wochen vom Tschechen Beranek trainiert, der den Deutschen Bernd Storck ablöste.

    Vogts' Aserbaidschaner kassierten durch Gergely Rudolf (37.) und den Neu-Stuttgarter Tamas Hajnal (81.) die Gegentore. Im Herbst vergangenen Jahres hatten die Aserbaidschaner durch einen 1:0-Sieg in der EM-Ausscheidung gegen die Türkei aufhorchen lassen.

    Die deutsche Elf tritt am 7. Juni in Baku zum zweiten Qualifikationsspiel für die EURO 2012 gegen die Kaukasus-Kicker an. Das erste Duell hatten Joachim Löws Schützlinge am 7. September in Köln mit 6:1 für sich entschieden.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!