Keine schärfere Gentechnik-Kennzeichnung in EU

Berlin (dpa). Rückschlag für die Bundesregierung: Sie ist mit ihren Plänen gescheitert, EU-weit Lebensmittel noch deutlicher zu kennzeichnen, die mit Gentechnik in Berührung gekommen sind. Das sagte Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner der «Bild am Sonntag». Die Bundesregierung baue nun auf freiwillige Lösungen wie das «Ohne Gentechnik»-Siegel, das in Deutschland immer mehr Lebensmittelhersteller einsetzten. Fortschritte gibt es dagegen bei der angestrebten EU-weiten Kennzeichnung von Lebensmittelimitaten.