Keine heiße Spur im Heidenheimer Entführungsfall

Heidenheim (dpa). Eine Woche nach der Entführung der Bankiersfrau Maria B. aus Heidenheim hat die Polizei weiterhin keine heiße Spur. Zwei Hundertschaften der Polizei durchkämmten auch heute wieder die Wälder rund um den Ort der misslungen Geldübergabe und den Fundort des Wagens der 54-Jährigen. Das Auto war am vergangenen Freitag im Kloster Neresheim entdeckt worden. Bislang seien um die 1000 Hinweise eingegangen. Am Abend will sich der Ehemann von Maria B. bei der ZDF- Fernsehsendung «Aktenzeichen XY» an die Entführer wenden.