40.000
  • Startseite
  • » Keine Festnahmen nach Massaker auf Philippinen
  • Aus unserem Archiv
    Manila

    Keine Festnahmen nach Massaker auf Philippinen

    Zwei Tage nach dem offenbar politisch motivierten Massaker auf den Philippinen stehen Festnahmen noch aus. Als Drahtzieher verdächtigt wird der Ampatuan-Familienclan, der enge Verbindungen zu Präsidentin Gloria Macapagal-Arroyo hat. Bewaffnete hatten am Montag einen Konvoi mit Angehörigen eines rivalisierende Politikers überfallen und 46 Menschen ermordet. Darunter waren auch Anwälte und Journalisten. Arroyo hatte gestern den Ausnahmezustand in der Provinz Maguindanao verhängt, um Racheakte zu unterbinden.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!