40.000
Aus unserem Archiv

Keine Einzel-Medaillen für Slalom-Kanuten bei EM

Bratislava (dpa) – Die deutschen Slalom-Kanuten haben bei Europameisterschaften erstmals keine Einzel-Medaille gewonnen. 25 Tage vor der WM war der vierte Rang von Jan Benzien im Canadier-Einer in Bratislava die beste Platzierung des Deutschen Kanu-Verbandes in den olympischen Disziplinen.

Wildwasser
Alexander Grimm in Aktion.

Olympiasieger Alexander Grimm kam in der starken Kajak-Einer-Konkurrenz auf den fünften Platz. Weltmeisterin Jasmin Schornberg beendete als Sechste das Rennen der Kajak-Einer. «Drei Boote im Finale ist zu wenig. Andererseits brauchen wir nicht die Nerven zu verlieren, denn bis zur WM ist noch Zeit und da wird abgerechnet», sagte Cheftrainer Michael Trummer.

Dass das Fundament auf dem Weg zu den Welttitelkämpfen im slowenischen Tacen vom 9. bis 12. September vorhanden ist, zeigten die ansprechenden Qualifikations-Ergebnisse und das Abschneiden in den Mannschafts-Entscheidungen. In den nicht-olympischen Disziplinen hatte Schornberg mit 2007er Weltmeisterin Jennifer Bongardt und Melanie Pfeifer den Titel mit dem Kajak-Team geholt. Die Herren-Mannschaft um Grimm, Hannes Aigner und U-23-Europameister Sebastian Schubert belegte hinter Polen den zweiten Platz.

«Bis zur WM muss auf alle Fälle noch was kommen», sagte Trummer, dessen Team als erstes deutsches seit Einführung der Europameisterschaften 1996 ohne Einzel-Edelmetall blieb. «Die Slowaken haben den Heimvorteil gnadenlos ausgenutzt.» Katrina Macova ist die erste Europameisterin im Canadier-Einer der Damen, der zweimalige Olympiasieger Michal Martikan holte den Sieg bei den Herren im Canadier-Einer. Zwei weitere erste Plätze für Gastgeber Slowakei fuhren Jana Dukatova im Kajak-Einer sowie Ladislav und Peter Skantar im Canadier-Zweier ein. Der Slowene Peter Kauzer holte auf der schwierig ausgesteckten Strecke den EM-Titel im Kajak-Einer.

Stark hatte sich das deutsche Damen-Trio im Team-Rennen gezeigt, distanzierte die Mannschaften Polens und der Slowakei. «Wir sind voll happy und so ein Erfolg motiviert, wieder ganz oben zu stehen», sagte Bongardt, die nach ihrer Nationalteam-Rückkehr wieder auf dem Podest stand. Im Einzel waren ihre Medaillen-Hoffnungen nach dem Halbfinale aber vorbei.

Die Kajak-Herren mussten nur Polen um 0,49 Sekunden den Vortritt lassen. «Schade, aber wir freuen uns auch darüber, Vize-Europameister zu sein», meinte Peking-Goldmedaillengewinner Grimm. Am Sonntag war er mit Benzien und Schornberg in den Finals auf sich allein gestellt, denn acht von elf deutschen Booten waren im Halbfinale ausgeschieden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

1°C - 7°C
Dienstag

2°C - 5°C
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

1°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

1°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

1°C - 6°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!