Verl

Kein Spieler vom SC Verl hat Manipulationen gestanden

Nach Informationen des Fußball- Regionalligisten SC Verl hat kein Spieler des Vereins Manipulationen im Wettskandal eingeräumt. Auch die Staatsanwaltschaft Bochum bestätigte auf Anfrage keine Medienberichte, wonach drei Spieler eingeräumt hätten, bei zwei Partien bestochen worden zu sein. Der Club hat die Spieler Patrick Neumann und Tim Hagedorn suspendiert. Die UEFA will heute bei einem Krisentreffen im schweizerischen Nyon mit Verbandsvertretern aus den neun betroffenen Ländern über die Affäre beraten.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net