40.000
Aus unserem Archiv
Würzburg

Kein Schmerzensgeld für angeblichen Missbrauch im Beichtstuhl

dpa

Eine Frau, die als Kind von einem Pater in einem Beichtstuhl missbraucht worden sein soll, bekommt kein Schmerzensgeld. Das hat das Landgericht Würzburg entschieden. Die Ansprüche seien verjährt, sagte der Anwalt des Bistums Würzburg. Die heute 49-Jährige hatte das Bistum auf 250 000 Euro verklagt. Die Frau behauptet, ein katholischer Priester habe sich vor rund 40 Jahren in Würzburg zweimal wöchentlich im Beichtstuhl an ihr vergangen. Das Bistum hat alle Vorwürfe zurückgewiesen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!