40.000
Aus unserem Archiv

Kein Platz mehr für Fahrer – Roboter-Lkw von Volvo Trucks

Der Lkw der Zukunft ist ein reines Fahrgestell mit Motor. Ein Fahrerhaus braucht es dann nicht mehr.

Volvo Trucks hat einen selbstfahrenden Lkw entwickelt
Volvo Trucks hat einen selbstfahrenden Lkw entwickelt

SP-X/Berlin. Angesichts von Fahrermangel und gleichzeitig wachsendem Transportaufkommen werden autonome Fahrfähigkeiten bei Lkw immer attraktiver. Wie die Roboter-Lastwagen der Zukunft aussehen könnten, zeigt nun Volvo Trucks auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. und 27. September). Auf ein Fahrerhaus verzichtet die Vision von vornherein, der Zweiachser besteht quasi nur aus einem Fahrgestell mit Elektroantrieb und Sensorik. Der Truck soll autonom fahren können, wird aber von einer Leitstelle permanent überwacht und ist zudem mit einer Cloud verbunden. Wie in der industriellen Produktion sollen Fahrtempo und Ablauf so gesteuert werden, dass es keine unnötigen Wartezeiten gibt und eine höhere Liefergenauigkeit erzielt wird. Das Transportsystem soll laut Volvo in naher Zukunft gemeinsam mit potenziellen Kunden weiterentwickelt werden. Denkbar wäre der Einsatz zunächst unter anderem in Häfen und Logistikzentren. Ein Datum für eine mögliche Markteinführung nennt das Unternehmen nicht.

Holger Holzer/SP-X
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!