Archivierter Artikel vom 12.02.2011, 15:20 Uhr

Kaymer in Dubai weit zurück – Trio führt

Dubai (dpa). Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer ist am dritten Tag der Dubai Desert Classic mit einer 76er Runde auf den 47. Platz zurückgefallen. Der 26-Jährige aus Mettmann büßte damit alle Chancen im Kampf um Rang eins in der Weltrangliste ein.

Verpasst
Martin Kaymer kann nicht mehr Weltranglistenerster werden.

Mit insgesamt 216 Schlägen liegt Kaymer weit hinter dem Führungstrio Anders Hansen (Dänemark), Thomas Aiken (Südafrika) und Rory McIlroy (Nordirland), die alle 208 Schläge auf ihrem Konto haben.

In Lauerstellung liegt Superstar Tiger Woods aus den USA. Nach einer 72er Runde belegt er mit 209 Schlägen den geteilten vierten Platz. Der Weltranglistenerste Lee Westwood aus England folgt mit 211 Schlägen auf Platz 13. Kaymer müsste das mit 2,5 Millionen Dollar dotierte Turnier gewinnen, um Westwood als Nummer 1 in der Welt abzulösen. Noch vor Kaymer rangiert der zweite deutsche Golfprofi, Marcel Siem aus Ratingen, auf Platz 41. Der Schlag des Tages glückte dem Franzosen Raphaël Jacquelin, dem am siebten Loch ein Hole-in-one gelang.