Berlin

Kauder für «lückenlose Aufklärung» in Fall Kundus

Der Bericht der «Bild»-Zeitung über zurückgehaltene Informationen zum NATO-Bombardement auf zwei Tanklaster nahe dem afghanischen Kundus schlägt hohe Wellen. Unions-Fraktionschef Volker Kauder forderte in der ARD lückenlose Aufklärung. Die Frage sei: War der Ex-Verteidigungsminister von den Berichten der Feldjäger informiert? Das Verteidigungsministerium verwies auf Minister Karl- Theodor zu Guttenberg. Der hatte personelle Konsequenzen angekündigt, sollte er nicht alle Informationen dazu bekommen haben.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net