Archivierter Artikel vom 03.04.2010, 00:34 Uhr

Katholische Kirche räumt Fehler ein

Freiburg (dpa). Die katholische Kirche hat schwere Fehler im Umgang mit den Missbrauchsopfern eingeräumt. Die Vorfälle und der Umgang damit wurden in vielen Karfreitags-Gottesdiensten thematisiert. Die Kirche habe den Opfern bislang zu wenig geholfen, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch. Der Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann sagte, die Kinderschänder in den eigenen Reihen verrieten das Evangelium Jesu Christi.