Archivierter Artikel vom 12.08.2010, 08:08 Uhr

Katastrophenstab Spree-Neiße stellt Arbeit ein

Forst (dpa). Die Hochwasserlage in Brandenburg entspannt sich weiter. Darum hat der Katastrophenschutzstab des Landkreises Spree- Neiße schon gestern Abend seine Arbeit eingestellt. Vom Stab in Cottbus gibt es aber noch keine Meldung über eine Auflösung, teilte das Lagezentrum des Innenministeriums in Potsdam mit.