Archivierter Artikel vom 14.01.2010, 15:04 Uhr
Bonn

Kartellamt prüft Verdacht illegaler Preisabsprachen

Das Bundeskartellamt hat Geschäftsräume fast aller großen Handelsketten in Deutschland durchsucht. Es geht um den Verdacht illegaler Preisabsprachen bei Süßwaren, Kaffee und Tiernahrung. Die Aktion erstreckte sich nach Angaben des Bundeskartellamts auf 15 Unternehmen. Betroffen waren unter anderem Edeka, Lidl, Metro, Rewe und die Drogeriekette Rossmann.