40.000
Aus unserem Archiv
Rostock

Karte zu «Entdeckungen» in Mecklenburg-Vorpommern

dpa/tmn

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es an jedem Tag etwas Neues zu entdecken. Touristen, die da skeptisch sind, soll die kostenlose «Entdecker-Karte 2010» helfen.

Sie stellt für jeden Tag des Jahres eine Sehenswürdigkeit vor – vom Landgestüt Redefin bis zum Buddelschiffmuseum Boltenhagen. Die gedruckte Karte kann bestellt werden beim Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern (Telefon: 0381/40 30 500). Vom 1. Januar an soll außerdem jeweils die «Entdeckung des Tages» unter «auf-nach-mv.de» zu finden sein. Ein Link führt schon jetzt zu einer interaktiven Karte mit allen 365 «Entdeckungen» samt Kurzbeschreibungen, Kontaktdaten und Hinweisen zu Öffnungszeiten.

Interaktive Karte mit allen «Entdeckungen»: karte.auf-nach-mv.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern: www.auf-nach-mv.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!