Essen

Karstadt-Sanierung mit harten Einschnitten

Die insolvente Warenhauskette Karstadt steht bei ihrer Sanierung vor harten Einschnitten. 1200 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden. 10 Karstadt-Standorte seien von Schließungen betroffen, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters. Zusätzlich sollen drei kleinere Multimedia-Standorte nicht weitergeführt werden. 112 Waren- und Sporthäuser sowie acht Schnäppchencenter sollen erhalten bleiben. Bis Ende Januar wird nun ein Insolvenzplan erarbeitet, dem die Gläubiger noch zustimmen müssen.