Karstadt-Insolvenzplan wird zum Wochenbeginn vorgelegt

Essen (dpa). Die Suche nach einem Investor für die insolvente Warenhauskette Karstadt geht in die heiße Phase. Zu Wochenbeginn will Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg den Insolvenzplan beim Essener Amtsgericht vorlegen. Das bestätigte sein Sprecher auf Anfrage. Feststehen bereits die Schließung von 13 Filialen sowie ein Sanierungsbeitrag der Belegschaft in dreistelliger Millionenhöhe. Sollte es nicht gelingen, einen Käufer für das Komplettpaket von 120 Filialen zu finden, droht die Zerschlagung.