Karsai: Ausländer für Korruption mitverantwortlich

Kabul (dpa). Präsident Hamid Karsai hat die westlichen Verbündeten für das massive Korruptionsproblem in Afghanistan mitverantwortlich gemacht. Ein Problem sei, dass lukrative Aufträge oftmals direkt an korrupte Regierungsmitglieder und Stammesälteste vergeben würden, sagte Karsai. Wer mit einem Ausländer befreundet sei, könne tun und lassen was er will. Laut Transparency International gilt Afghanistan als eines der korruptesten Länder der Welt.