Archivierter Artikel vom 18.03.2010, 20:04 Uhr
Karlsruhe

Karlsruher Forscher entwickeln 3-D-Tarnkappe

Karlsruher Forschern ist eine Sensation gelungen: Sie haben einen winzigen «Tarnmantel» entwickelt, der unsichtbar macht. Bislang waren nur die Materialien und die Theorie bekannt. Nun hatten die Forscher erstmals Erfolg. Sie konnten ein dreidimensionales Objekt verstecken. Dazu seien die Strahlen von infrarotem Licht umgelenkt worden, bestätigten Nicolas Stenger und Tolga Ergin vom Karlsruher Institut für Technologie einen entsprechenden Bericht des US-Fachjournals «Science».