Archivierter Artikel vom 06.02.2017, 16:56 Uhr
Paris

Kandidat Fillon: Beschäftigung meiner Frau war ein Fehler

Der massiv unter Druck geratene französische Präsidentschaftskandidat François Fillon hat die Beschäftigung von Familienmitgliedern auf Parlamentskosten bedauert und sich dafür entschuldigt. „Was früher akzeptabel war, (...) ist es heute nicht mehr“, sagte der Konservative bei einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz. Er betonte aber zugleich, dass die Beschäftigung seiner Frau Penelope als parlamentarische Mitarbeiterin legal und das Gehalt völlig gerechtfertigt gewesen sei. Fillon steht Die Justiz prüft den Verdacht einer Scheinbeschäftigung.