Archivierter Artikel vom 23.10.2015, 15:34 Uhr

Kampfpanzer für Katar trotz Bedenken Gabriels

Berlin (dpa). Trotz erheblicher Bedenken von Vizekanzler Sigmar Gabriel hat die Bundesregierung die Lieferung von Kampfpanzern in das am Jemen-Konflikt beteiligte Golfemirat Katar genehmigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigte die Entscheidung, SPD-Chef Gabriel hält sie dagegen für problematisch. Eine schwarz-gelbe Bundesregierung hatte bereits 2013 den Weg für den Export von insgesamt 63 «Leopard 2»-Panzern und 25 Panzerhaubitzen an Katar frei gemacht.