40.000
Aus unserem Archiv
Erfurt

Kammlott verlängert – Erfurt will punkten

dpa

Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt ist unmittelbar vor dem letzten Pflichtspiel dieser Saison mit der Vertragsverlängerung von Stürmer Carsten Kammlott ein wichtiger Coup gelungen.

Der von zahlreichen Vereinen umworbene Erfurter «Aufsteiger des Jahres» verlängerte seinen Vertrag bei den Rot-Weißen um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2012. Das gab der Verein bekannt. «Wir sind alle sehr glücklich über diese Entscheidung. Ich glaube, dass für Carsten dieser Schritt für seine weitere Entwicklung gut ist. In der dritten Liga kann er sich weiter sportlich verbessern, um dann später einmal höherklassig zu spielen», sagte Rot-Weiß-Trainer Stefan Emmerling.

Zunächst will Kammlott mit seinem Team jedoch zum Saisonabschluss bei Eintracht Braunschweig punkten und mit einem einstelligen Rang in der Abschlusstabelle seine Fans für die insgesamt unbefriedigend verlaufende Saison noch einigermaßen versöhnen. Dass dieses Unterfangen allerdings schwer wird, wissen die Rot-Weißen. Denn der Tabellenvierte aus Braunschweig braucht unbedingt einen Sieg, um den noch möglichen Platz drei für die Aufstiegsrelegation zu erreichen. «Allerdings wissen wir auch, was uns erwartet. Es wird mit über 25 000 Zuschauern ein volles Haus geben. Einen schöneren Abschluss der Saison kann man sich eigentlich nicht vorstellen», sagte Emmerling.

Verzichten muss der 44-Jährige erneut auf Stammtorhüter Dirk Orlishausen (Faserriss in der Gesäßmuskulatur). Für ihn wird wie schon gegen Burghausen Andreas Sponsel im Tor stehen. Ebenfalls ausfallen wird weiter Manuel Bölstler (Leisten-Operation). Auch Julien Lüttmann und Chhunly Pagenburg fallen verletzt aus.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!