40.000
Aus unserem Archiv

Kalkulierte Kosten für die Feuerwehrwerkstatt

Im Konzept für die gemeinsame Feuerwehrwerkstatt im Rhein-Lahn-Kreis (Stand Dezember 2017) wird von Investitionskosten in Höhe von rund 560.000 Euro ausgegangen. Die Landesförderung für die Ausstattung von Werkstätten liege in der Regel bei rund 33 Prozent. Doch die interkommunale Zusammenarbeit „kann zu einem Fördersatz in Höhe von 40 Prozent (...) führen“, heißt es in dem Arbeitspapier.

Die laufenden Kosten werden mit 565.000 Euro pro Jahr ähnlich hoch wie die Investitionen beziffert. Nach dem angesetzten Kostenschlüssel, der auf der Verteilung der Feuerschutzsteuer basiert, müsste Nastätten einen Anteil von gut 15 Prozent berappen. Springt jedoch von den potenziellen Partnern für die Werkstatt jemand ab, sei es sehr wahrscheinlich, dass sich an der Kostenverteilung noch etwas ändere, so Nastättens VG-Bürgermeister Jens Güllering. csa

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 18°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 17°C
Samstag

4°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!