Archivierter Artikel vom 20.04.2016, 23:58 Uhr

Kalenderblatt 2016: 21. April

Berlin (dpa). Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. April 2016:

Lesezeit: 1 Minuten
Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Foto: dpa

16. Kalenderwoche

112. Tag des Jahres

Noch 254 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Stier

Namenstag: Anselm, Konrad

HISTORISCHE DATEN

2015 – Mit 603 Kilometern pro Stunde hat die japanische
Magnetschwebebahn Maglev auf einer Teststrecke einen neuen
Geschwindigkeitsweltrekord für Züge aufgestellt.

2006 – Der autoritär herrschende nepalesische König Gyanendra
stellt unter dem Druck von Protesten der Opposition baldige
Parlamentswahlen in Aussicht, um die Macht an das Volk
zurückzugeben.

1996 – Nach 19 Jahren gibt Oskar Lafontaine den Landesvorsitz
der Saaar-SPD ab, um sich auf seine Ämter als
Ministerpräsident und SPD-Bundesvorsitzender zu
konzentrieren.

1991 – Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz wird die SPD
stärkste Partei und verdrängt die CDU nach 44 Jahren aus der
Regierung.

1983 – Die Wartburg wird nach umfangreichen
Restaurierungsarbeiten wieder eröffnet.

1976 – Der größte Schaufelradbagger der Welt wird in Bergheim
(Nordrhein-Westfalen) in Betrieb genommen.

1967 – In Griechenland putscht das Militär gegen die
Monarchie. König Konstantin II. wird abgesetzt.

1949 – In München schließen sich die Rektoren von 31
Universitäten und Technische Hochschulen zur Westdeutschen
Rektorenkonferenz (WRK) zusammen.

1918 – Der deutsche Jagdflieger Manfred Freiherr von
Richthofen («Der Rote Baron») wird über dem Schlachtfeld von
Vaux-sur-Somme abgeschossen.

AUCH DAS NOCH

1986 – dpa meldet: Mit einem traditionellen Spaghetti-Essen
auf der Piazza di Spagna protestieren prominente Römer gegen
die Zunahme von amerikanischen Schnell-Imbiss-Lokalen in der
Ewigen Stadt.

GEBURTSTAGE

1973 – Nadeshda Brennicke (43), deutsche Schauspielerin («Das
Phantom»)

1971 – Jule Ronstedt (45), deutsche Schauspielerin («Wer
früher stirbt, ist länger tot»)

1926 – Königin Elizabeth II. (90), britische Königin

1896 – Attila Hörbiger, österreichischer Schauspieler («Der
Engel mit der Posaune»), gest. 1987

1816 – Charlotte Brontë, britische Schriftstellerin («Jane
Eyre»), gest. 1855

TODESTAGE

1946 – John Maynard Keynes, britischer Nationalökonom,
(«Allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Zinses
und des Geldes», geb. 1883

1736 – Prinz Eugen von Savoyen, österreichischer Feldherr und
Staatsmann, geb. 1663