Archivierter Artikel vom 12.10.2015, 23:58 Uhr
Berlin

Kalenderblatt 2015: 13. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. Oktober 2015

Lesezeit: 1 Minuten

42. Kalenderwoche

286. Tag des Jahres

Noch 79 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Waage

Namenstag: Lubentius, Aurelia, Simbert, Koloman, Eduard

HISTORISCHE DATEN

2013 – Bei einer Massenpanik während des Abschlusses eines hinduistischen Festes werden auf einer Brücke über den Fluss Sindh in Indien mindestens 115 Menschen zu Tode getrampelt.

2010 – Nach 69 Tagen sind alle 33 Kumpel aus einer Kupfer- und Goldmine im Norden Chiles gerettet.

2005 – Der Nobelpreis für Literatur geht an den britischen Dramatiker Harold Pinter.

1995 – Im Prozess um den Brandanschlag auf ein von Türken bewohntes Haus in Solingen werden die vier Angeklagten in Düsseldorf zu hohen Freiheitsstrafen verurteilt.

1961 – Der Verkehrspsychologe Karl Peglau stellt in der DDR seine Entwürfe der neuen «Ampel-Leitsymbole» vor. Später wird das «Ost-Ampelmännchen» zur Kultfigur.

1949 – In München schließen sich 16 Gewerkschaften der britischen, amerikanischen und französischen Besatzungszone zum Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) zusammen.

1923 – Die türkische Nationalversammlung erklärt Angora (heute Ankara) zur Hauptstadt.

1909 – Deutschland, Italien und die Schweiz schließen den «Gotthardbahn-Vertrag» ab.

1307 – In ganz Frankreich werden die Mitglieder des Templerordens festgenommen und der Besitz des Ordens beschlagnahmt.

AUCH DAS NOCH

1993 – dpa meldet: Ausgerechnet in einem Streifenwagen der Polizei ist einem mutmaßlichen Einbrecher in Lüneburg die Flucht gelungen.

GEBURTSTAGE

1980 – Ashanti (35), amerikanische Sängerin («Foolish»)

1960 – Pe Werner (55), deutsche Kabarettistin und Sängerin («Weibsbilder»)

1940 – Chris Farlowe (75), britischer R&B-Sänger («Stormy Monday»)

1925 – Margaret Thatcher, britische Politikerin, Premierministerin
1979-1990, gest. 2013
1895 – Kurt Schumacher, deutscher Politiker, Parteivorsitzender der
SPD 1946-52, gest. 1952

TODESTAGE

2005 – Istvan Eörsi, ungarischer Schriftsteller und Dramatiker («Das Verhör»), geb. 1931

1996 – Henri Nannen, deutscher Journalist und Kunstsammler, Gründer und Chefredakteur des «Stern», Stifter der Kunsthalle Emden, geb. 1913