Archivierter Artikel vom 14.10.2014, 00:00 Uhr

Kalenderblatt 2014: 14. Oktober

Berlin (dpa). Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. Oktober 2014:

Lesezeit: 1 Minuten

42. Kalenderwoche

287. Tag des Jahres

Noch 78 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Waage

Namenstag: Alan, Burkhard, Fortunata, Hildegund, Kalixtus

HISTORISCHE DATEN

2013 – Syrien ist offiziell ein vollwertiger Mitgliedsstaat der internationalen Chemiewaffen-Konvention. Dies teilt die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) mit.

2012 – Bei einer brutalen Attacke am Berliner Alexanderplatz wird der 20-jährige Jonny K. lebensgefährlich verletzt. Er stirbt am 15. Oktober.

2004 – Der Bericht der «Srebrenica»-Kommission wird der bosnisch-serbischen Regierung übergeben. Darin räumen die bosnischen Serben erstmals ihre Verantwortung für den Massenmord an Muslimen in der Stadt Srebrenica im Juli 1995 ein.

1994 – Der Friedensnobelpreis wird Israels Außenminister Schimon Peres, Ministerpräsident Izchak Rabin und PLO-Chef Jassir Arafat zuerkannt.

1964 – Der sowjetische Ministerpräsident und Parteichef Nikita Chruschtschow wird durch das Zentralkomitee der KPdSU seiner Ämter enthoben.

1954 – Der Bundestag verabschiedet das Gesetz über die Gewährung von Kindergeld und die Einrichtung von Familienausgleichskassen.

1948 – Das «Hamburger Abendblatt» erscheint als erste von Axel Springer journalistisch und verlegerisch konzipierte Tageszeitung.

1920 – Erwin Piscators «Proletarisches Theater» in Berlin wird mit der Aufführung des Schauspiels «Der Krüppel» von Karl August Wittfogel eröffnet.

1809 – Im «Frieden von Schönbrunn» tritt Österreich das Innviertel, Salzburg, Westgalizien und die Illyrischen Provinzen an Frankreich ab. Österreich wird damit zum Binnenstaat.

AUCH DAS NOCH

1991 – dpa meldet: Beim alljährlichen Kürbis-Wettbewerb in Half Moon Bay (Kalifornien) erringt ein Prachtexemplar, das 273 Kilogramm auf die Waage bringt, den ersten Preis.

GEBURTSTAGE

1989 – Mia Wasikowska (25), australische Schauspielerin («Alice im Wunderland»)

1978 – Usher (36), amerikanischer R&B-Sänger («Yeah!»)

1944 – Udo Kier (70), deutscher Filmschauspieler («Unbesiegbar»)

1906 – Hannah Arendt, deutsch-amerikanische Philosophin («Eichmann in Jerusalem: Ein Bericht von der Banalität des Bösen», gest. 1975

1894 – Heinrich Lübke, deutscher Politiker (CDU), Bundespräsident 1959-1969, gest. 1972

TODESTAGE

1990 – Leonard Bernstein, amerikanischer Komponist («West Side Story») und Dirigent, geb. 1918

1977 – Bing Crosby, amerikanischer Schauspieler («Die oberen Zehntausend») und Sänger, geb. 1903