Kachelmann wettert gegen Justiz

Mannheim (dpa). Wettermoderator Jörg Kachelmann hat die deutsche Justiz kritisiert. Außerdem drohte er seiner Ex-Geliebten mit rechtlichen Schritten. Der Vergewaltigungsvorwurf sei zum Instrument geworden, mit dem Frauen ungestraft Männer loswerden könnten, sagte Kachelmann der Zeitschrift «Weltwoche». Seine Ex-Geliebte wiederholte ihre Vergewaltigungsvorwürfe in der Zeitschrift «Bunte». Sie rate jeder Frau ab, ihren Peiniger anzuzeigen, wenn dieser reich sei und sich mit Geld freikaufen könne. Das Landgericht Mannheim hatte Kachelmann aus Mangel an Beweisen freigesprochen.