Archivierter Artikel vom 02.11.2011, 04:45 Uhr
Berlin

Kabinett will Bosnien-Einsatz verlängern

Die Bundeswehr soll sich ein weiteres Jahr an der Friedenssicherung in Bosnien-Herzegowina beteiligen. Das Kabinett will heute die Verlängerung des Mandats für die Althea-Mission beschließen. Gleichzeitig soll die Obergrenze von derzeit 900 auf nur noch 800 Bundeswehr-Soldaten abgesenkt werden. Derzeit sind ohnehin lediglich elf deutsche Einsatzkräfte vor Ort. Bei Bedarf könnten jedoch nach Angaben des Verteidigungsministeriums kurzfristig 500 Bundeswehr-Soldaten vom Kosovo nach Bosnien verlegt werden.