Archivierter Artikel vom 02.11.2011, 10:15 Uhr

Kabinett verlängert Bosnien-Einsatz der Bundeswehr

Berlin (dpa). Die Bundeswehr soll sich ein weiteres Jahr an der Friedenssicherung in Bosnien-Herzegowina beteiligen. Das Kabinett beschloss eine erneute Mandatsverlängerung für die sogenannte «Althea»-Mission. Allerdings muss auch der Bundestag noch zustimmen. Nach den Plänen von Verteidigungsminister Thomas de Maizière soll die Obergrenze von derzeit 900 auf 800 Bundeswehr-Soldaten sinken. Derzeit sind ohnehin lediglich 11 deutsche Einsatzkräfte vor Ort.