Archivierter Artikel vom 21.03.2012, 10:25 Uhr
Berlin

Kabinett billigt Schäubles Haushaltspläne

Das Bundeskabinett hat die Eckwerte für den Haushalt 2013 sowie den Finanzplan bis 2016 gebilligt. Zugleich beschloss die Ministerrunde in Berlin nach Angaben aus Regierungskreisen den Entwurf für einen Nachtragshaushalt 2012, um den Euro-Rettungsschirm ESM über neue Kredite zu finanzieren. Finanzminister Wolfgang Schäuble will mit seinen Etatplänen die Schulden schneller abbauen als bisher geplant. Im kommenden Jahr soll die Neuverschuldung des Bundes auf 19,6 Milliarden Euro gedrückt werden – bei Gesamtausgaben von 300,7 Milliarden Euro.