Archivierter Artikel vom 02.02.2011, 00:32 Uhr

Kabinett berät über Dioxin-Auflagen

Berlin (dpa). Das Bundeskabinett will heute erste Konsequenzen aus dem Dioxin-Skandal auf den Weg bringen. Künftig müssen Futtermittelfirmen alle Ergebnisse von Tests melden, nicht nur die mit Verdacht auf Gift. Die Meldepflicht für zu hohe Werte etwa von Dioxin soll außerdem auf private Labore ausgeweitet werden. Außerdem ist geplant, ein Dioxin-Frühwarnsystem aufzubauen. Dies ist Teil eines Aktionsplans von Bund und Ländern. Das Kabinett berät außerdem über eine Kürzung der Solarsubventionen.