Junge in Russland versehentlich von Kugel getroffen

Rostow am Don (dpa). Im Süden Russlands ist ein Junge gestorben, nachdem sich aus dem Gewehr eines Jägers versehentlich ein Schuss gelöst hatte. Nach Angaben der Polizei lud der Mann im Auto seine Waffe und legte sie zwischen Fahrer- und Beifahrersitz. Kurz darauf sei der Junge, der auf dem Rücksitz saß, von einer Kugel in den Bauch getroffen worden. Er starb im Krankenhaus. Der Elfjährige wollte gemeinsam mit seinem Vater und dessen Bekannten zu einer Jagd bei Rostow am Don am Asowschen Meer fahren.