Archivierter Artikel vom 03.07.2011, 12:22 Uhr

Juncker: Griechenlands Souveränität wird massiv eingeschränkt

München (dpa). Schuldensünder Griechenland wird durch die internationalen Rettungsmaßnahmen einen Teil seiner Souveränität verlieren. Davon geht Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker aus. Die Souveränität der Griechen werde massiv eingeschränkt, sagte er im «Focus». Europa zwinge die griechische Politik mit deren Einverständnis zu einer totalen Kurskorrektur. Man dürfe die Griechen nicht beleidigen, müsse ihnen aber helfen. Juncker ist zuversichtlich, dass diese Hilfe auch zum Erfolg führen werde.