Archivierter Artikel vom 06.11.2020, 16:57 Uhr

Journalistin mit Leib und Seele

Antje Pieper wurde 1969 in Landsberg am Lech in Bayern geboren. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie während ihrer Schulzeit beim Bayerischen Rundfunk. Nach dem Abitur am Maximiliansgymnasium München arbeitete sie von 1989 bis 1990 in Italien, wo sie als freie Mitarbeiterin bei SuperChannel durch die Musiksendung „Hotline“ führte.

Antje Pieper.
Antje Pieper.
Foto: picture alliance / dpa
Von 1991 bis 1994 moderierte sie zusammen mit Stefan Pinnow und Ralf Bauer die Kindersendung „Disney Club“ im Ersten. 1994 wechselte Pieper zum ZDF und moderierte zunächst die Kindersendung „Ferienfieber“ und die Kindernachrichtensendung „logo!“.

1998 schloss Pieper ihr Studium der Politikwissenschaft, Geschichte Ost- und Südosteuropas und Literaturwissenschaften in München ab.Nach der Moderation der Sendung „Länderspiegel“ von 2000 bis 2005 war sie bis Juni 2014 die Leiterin des ZDF-Studios Rom. 2014 kehrte sie in die Sendezentrale des ZDF nach Mainz zurück, wo sie als stellvertretende Leiterin der Hauptredaktion „Politik und Zeitgeschehen“ seitdem das „auslandsjournal“ als Nachfolgerin von Theo Koll moderiert.