Johannesburg

Johannesburg: Gaddafi will kein Asyl in Südafrika

Der langjährige libysche Despot Muammar al-Gaddafi sucht nach Angaben der südafrikanischen Regierung kein Asyl in Südafrika.

Triumph über Gaddafi
Einwohner von Bengasi feiern den Triumph über Diktator Gaddafi.
Foto: DPA

Die südafrikanische Außenministerin Maite Nkoana-Mashabane betonte am Montag in Johannesburg, dass ihr Land auch keine Flugzeuge nach Libyen geschickt habe, wie dies in manchen Medien berichtet worden sei. Sie wisse auch nicht, wo sich Gaddafi derzeit aufhalte und welche Pläne er habe.

Südafrikas Präsident Jacob Zuma hatte in den vergangenen Monaten die Nato-Angriffe in Libyen scharf kritisiert und eine «afrikanische Lösung» gefordert. Südafrika setzte sich für Verhandlungen zwischen Gaddafi und den Rebellen ein. Dann sollte es freie, demokratische Wahlen geben.