Berlin

Jobcenter-Reform kann 500 Millionen extra kosten

Kurz vor Beginn der Beratungen im Bundestag über die Jobcenter-Reform sorgen Berechnungen über Zusatzkosten von bis 500 Millionen Euro für Diskussionen. Wenn von 2011 an mehr Städte und Landkreise Hartz-IV-Empfänger in Eigenregie betreuen, kämen auf die Steuerzahler erhebliche Mehrkosten zu, berichtet die «Süddeutschen Zeitung». Das gehe aus internen Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit hervor. Zudem stellt die SPD wegen eines Streits mit der Union den mühsam ausgehandelten Kompromiss zu der Reform wieder infrage.