Archivierter Artikel vom 27.05.2011, 20:50 Uhr

Jetzt sechs EHEC-Tote

Berlin (dpa). Die Zahl bestätigter EHEC-Todesfälle in Deutschland hat sich auf sechs verdoppelt. Mehrere Menschen schweben weiter in Lebensgefahr. Bislang wurden – binnen etwa einer Woche – insgesamt rund 1000 bestätigte und EHEC-Verdachtsfälle registriert. Unterdessen schlossen spanische Behörden nach Auskunft der EU-Kommission vorübergehend zwei Betriebe in Almeria und Malaga. Sie sollen für die Verbreitung der mit EHEC-Keimen befallenen Gurken verantwortlich sein. In Deutschland sind viele Landwirte gezwungen, tonnenweise Gemüse wegzuwerfen – kaum jemand mag es noch kaufen.