40.000
Aus unserem Archiv
Jena

Jena mit «richtiger» Einstellung gegen Aue

Die Traditions-Derbys endeten für den FC Carl Zeiss Jena in der laufenden Saison stets ernüchternd. «Wir hatten nicht die richtige Einstellung und haben immer frühe Gegentore bekommen. Das müssen wir am Samstag gegen Aue ändern», sagte Jenas Verteidiger Carsten Sträßer.

Nach dem 0:0 gegen Erzgebirge Aue, dem 0:3 gegen Rot-Weiß Erfurt und dem 0:4 gegen Dynamo Dresden wollen die Thüringer der Rückrunde unbedingt Siege in den Spielen einfahren. Dabei wird den Saalestädtern Angreifer Melvin Holwijn (Knie- Probleme) fehlen. Ansonsten haben alle Spieler am Mannschaftstraining teilgenommen.

Zum ersten Mal zum Einsatz kommen könnte Michael Gardawski, der von der Bundesliga-Reserve des 1. FC Köln nach Jena wechselte. «Er hat im Training gute Ansätze gezeigt und ist eine Option für die Startelf», sagte Trainer René van Eck. Ähnliches gilt auch für Verteidiger Jan-André Sievers. Der ehemalige Emder hatte im Winter schon die Freigabe erhalten, um sich einen neuen Verein zu suchen, ist jetzt aber plötzlich wieder voll da. «Wir haben nie gesagt, dass er gehen muss. Er hat sich selbst umgesehen, wird uns nun aber bis Saisonende helfen», erklärte van Eck.

Im ersten Spiel des Jahres unterlag Jena mit 0:1 gegen Sandhausen. Für Aue ist es der Premierenauftritt 2010. «Wir erwarten eine kämpferische Mannschaft, die sich bei uns nicht verstecken wird. Wir wollen vor eigenem Publikum aber gewinnen und unseren Fans die drei Punkte schenken», sagte van Eck. Aufgrund des winterlichen Wetters ist die Begegnung bislang nicht gefährdet. Die Rasenheizung im Ernst-Abbe-Sportfeld läuft auf Hochtouren, der Platz ist in gutem Zustand. 5000 Tickets sind verkauft, 1200 davon gingen an die Gäste aus dem Erzgebirge.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Dienstag

12°C - 23°C
Mittwoch

8°C - 19°C
Donnerstag

6°C - 16°C
Freitag

7°C - 17°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!