Jena

Jena kämpft um Schließung der Etatlücke

Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena arbeitet weiter an der Schließung der Etatlücke von 947 000 Euro. Bis zum 15. Januar um 15.30 Uhr muss der Verein beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eine Bürgschaft über diese Summe hinterlegen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net