Bautzen

Jemen: Familie geht von Tod des dritten Kindes aus

Das jüngste Kind der im Jemen entführten Familie aus Meschwitz bei Bautzen ist wahrscheinlich tot. «Wir müssen davon ausgehen, dass Simon nicht mehr lebt», sagte der Schwager des entführten Familienvaters, Reinhard Pötschke, der dpa. «Von den Eltern wissen wir nichts.» Die Familie habe gestern aus dem Auswärtigen Amt in Berlin die Nachricht erhalten, dass die beiden Mädchen befreit worden seien.