Jedes vierte Ei im Test enthielt Dioxin

Berlin (dpa) – Mehr als ein Viertel der bisher getesteten Eier im Dioxin-Skandal sind mit dem gefährlichen Gift belastet. Das gab der Leiter für Lebensmittelsicherheit im Bundesverbraucherministerium, Bernhard Kühnle, in Berlin bekannt. Von 83 Proben lägen 23 oberhalb des Höchstwertes. Agrarministerin Ilse Aigner will als Konsequenz aus dem Dioxin-Skandal mehr Sicherheitsstandards einführen. Geplant sind schärfere Melde- und Kontrollpflichten. Der Aktionsplan sieht auch zwingende Haftpflichtversicherungen für Betriebe und Produkte vor.