Archivierter Artikel vom 29.07.2010, 16:00 Uhr
Berlin

Jede dritte Alleinerziehende hat weniger als 1100 Euro

Alleinerziehende Mütter sind überdurchschnittlich oft von Armut betroffen. Sie leben von Hartz IV oder anderen Sozialunterstützungen. Das geht aus dem Mikrozensus 2009 hervor, der heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wurde. Demnach haben insgesamt 31 Prozent der rund 1,3 Millionen alleinerziehenden Mütter ein monatliches Einkommen von unter 1100 Euro – einschließlich der Unterhaltszahlungen der Väter. Der Mikrozensus gilt als «kleine Volkszählung».